Nr.AktentitelJahr
1Tagesordnung für die Wärter der Pfleglinge in dem Landeshospital Haina
2Der Artikel: Hayna, in Zedlers Universal-Lexikon
3Bitte einer Bediensteten, als Hospitalitin auch ohne Nachweis ihrer Dienstzeit aufgenommen zu werden
4Ausschnitt aus einem Visitationsrezess, in dem über das Archiv des Hospitals beraten wird1686
5Die Armen des Hospitals Merxhausen klagen bei Landgraf Karl über den neuen Vogt1693
6Obervorsteher Geismar zieht in das Hospital Haina, um vor Ort die Kontrolle über die Ökonomie besser vornehmen zu können1693
7Aufstellung des Lebensmittelsverbrauchs während einer mehrtägigen Anwesenheit des Obervorstehers von Geismar im Hospital Merxhausen1698
8Drei Briefe von Vogt Schott an den Obervorsteher von Geismar zu ökonomischen Belangen des Hospitals Hofheim1703
9Instruktion für den neuen Vogt Johann Balthasar Günst in Haina1707
10Vogt Johann Christoph Schott aus Hofheim an den Obervorsteher Wilhelm Ernst von Geismar zu verschiedenen Hospitalsangelegenheiten1708
11Der körperbehinderte Conrad Hederich bittet um die Überlassung der Leserstelle im Hospital Haina1711
12Bitte des Vogtes Schott aus Hofheim, der Obervorsteher solle seinen Sohn als Arzt in Frankenberg empfehlen1714
13Obervorsteher von Geismar sucht um seine Demission aufgrund hohen Alters und Krankheit nach1714
14Johannes Faust, Pfarrer in Haina, antwortet auf seine Einsetzung als Nachfolger des wegen Streitigkeiten entlassenen Pfarrers Udamm1721
15Der Rentschreiber Johann Eckhard Wöller ist gestorben. Der Obervorsteher bittet den Landgrafen um schnelle Neubesetzung1723
16Gedruckte Verordnung der Landgrafen von Hessen-Kassel, wie die für die Aufnahme in das hohe Hospital nötigen Atteste aufzusetzen sind1728
17Streit zwischen dem Pfarrer und Schulmeister in Hofheim über die Accidentien, die für Beerdigungen gegeben werden. Der Pfarrer reklamiert diese für sich1730
18Aufstellung der Hospitaliten in Hofheim mitsamt der Verstorbenen und neu aufgenommenen Hospitaliten1731
19Der Pfarrer Wagner führt Beschwerde gegen eine Reihe von Hospitalsbediensteten in Hofheim1732
20Bestrafung der Pfründner im Hospital Hofheim, welche die täglichen Betstunden und Predigten versäumen1733
21Ein Protokoll über die während der Visitation von 1736 vorgetragenen Suppliken von Landarmen und Bediensteten, mit Entscheiden, Auszüge1736
22Gutachten über den Gegenschreiber Feritz, angesichts einer Klage des Hofheimer Vogts Rotenberger wegen boshaften Verhaltens1739
23Vorwürfe von Pfarrer Wagner gegen den Vogt Rotenberger und den Gegenschreiber Johann Leonhard Feritz, beide Hofheim, unter anderem wegen des Fußwegs zur Kirche1739
24Ein Diarium der Visitationsreise von Obervorsteher von Urff in das Hospital Hofheim, 1743, sowie einer Reise nach Merxhausen, 1743, sowie einer weiteren von 17451743
25Bestallung und Instruktion des Aufwärters Hartmann Butzbach durch Obervorsteher von Urff1744
26Promemoria des Pfarrers Mahler, enthält kurze Anmerkungen zu seinen Interessen im Hospital Hofheim1745
27Vier Briefe von Rentschreiber Anton Dölle an den Obervorsteher von Urff, während der auf einer Reise in Frankfurt weilt1745
28Das tägliche Gebet in den Samthospitalien, so wie es in Haina gesprochen wird1747
29Attest des Arztes Dr. J. J. Herbst sowie des Chirurgen E. A. Schwartz über den Gesundheitszustand von neun männlichen Bewohnern des Hospitals Haina1749
30Aufnahmereskripte Unterlagen im Zusammenhang mit der beantragten Aufnahme in das Hospital für Engelhard Ickler1750
31Obervorsteher von Schrautenbach äußert sich zu einem Bericht über die im Hospital befindlichen Rekonvaleszenten1750
32Klage des Forstläufers Johannes Ruhwedel gegen den Förster Johann Niclaus Rehdantz wegen Diebstahls und Gewalttätigkeiten1751
33Tod des Rentschreibers Dölle in Haina. Die Witwe bittet um Fortführung der Stelle bis zur Neubesetzung des Amts1752
34Bewerbungen um die wie Besetzung der Rentschreiberstelle im Kloster Haina nach dem Tod von Rentschreiber Dölle1752
35Gedruckte Verordnung der Kasseler Regierung zur Frage des Nachlasses von Hospitaliten1756
36Auszug aus dem Visitationsprotokoll zur Frage der Aufsicht des Obervorstehers über die Bediensteten1757
37Korrespondenz von Vogt Katz aus Hofheim über die Anzahl sowie die Bestrafung von Hospitaliten1758
38Der Schulmeister aus Dorla, Conrad Scheffer, bittet um die Lektorenstelle im Hospital Merxhausen, da der Vorgänger, sein Vater, gestorben ist1758
39Vogt Anton Fey macht Vorschläge zur Verbesserung der finanziellen Lage des Hospitals Merxhausen1759
40Der Hofheimer Vogt Johann Caspar Katz beklagt sich in zwei Briefen über das unzüchtige Verhalten von Hospitaliten1760
41Vogt Anton Fey aus Merxhausen äußert sich zur Verwaltung der Kneipenwirtschaft des Hospitals1762
42Instruktion für das Amt des Fruchtwenders1766
43Vogt Anton Fey über einen Fleischlieferungsvertrag mit einem Juden sowie zum Fruchtbestand des Hospitals Merxhausen1768
44Ein Verzeichnis der sich im Hospital Haina aufhaltenden Bediensteten mitsamt ihrer Familie1770
45Untersuchung eines Apfeldiebstahls durch den Hospitaliten Johann Peter Lange. Befragungen und Zeugenaussagen sowie anschließende strenge Bestrafung Langes, der aus dem Hospital ausgewiesen wird1772
46Anlage zum Schuldentilgungsplan für das Hospital Haina, der die Frondienste der Untertanen des Klosters regeln soll1773
47Anzeige eines Diebstahls an einem Hospitaliten durch einen Aufwärter1773
48Schuldentilgungsplan für das Hospital Haina1773
49Anlage zum Schuldentilgungsplan für das Hospital Haina, Verzeichnis der Bediensten und ihrer Aufgaben1773
50Anlage zum Schuldentilgungsplan für das Hospital Haina, die Küchenpacht betreffend1773
51Aufnahmereskript Unterlagen im Zusammenhang mit der beantragten Aufnahme in das Hospital für Carl Cloß1782
52Kurze Beschreibung des Samthospitals Haina, erstellt vom Küchenverwalteradjunkt Johann Theodor Crantz, auf Befehl der Visitationskommission Hessen-Kassels1782
53Ein Arbeitstagebuch des Vogts Wachs über seine Tätigkeiten1786
54Gesuch von Hainaer Hospitaliten angesichts der im Jahr 1787 angeordneten Ablieferung von Leichen an die Universitätsanatomie in Marburg1787
55Beytrag zur Geschichte der Menschheit aus einem Briefe von Gießen in Hessen. Reisebericht1788
56Supplik des Aufwärters Johann Peter Adolph, seine Tochter vorübergehend wieder in das Hospital aufnehmen zu dürfen1789
57Die entlassene Köchin Keim droht sich umzubringen. Bericht an den Obervorsteher1789
58Aufnahmereskript Unterlagen im Zusammenhang mit der beantragten Aufnahme in das Hospital für Johannes Spamer1789
59Fruchtkontrolleur Benedikt Freise bittet die Fürstliche Samtkommission und den Obervorsteher von Stamford um einen Heiratskonsens zu einer Ehe mit einer Magd aus dem Hospital1792
60Bericht des Melchior Kirchhofer aus Schaffhausen über einen Besuch im Hospital Haina1794
61Amtsdiener Weimann stellt Gesuch um ein Gehaltszulage, das vom Vogt und Obervorsteher bewertet wird1795
62Ausführliche Klage des Obervorstehers von Stamford über Pfarrer Christian Christoph Soldan im Zusammenhang mit der Einsetzung eines neuen Vorsingers1795
63Stamford an Hausschreiber Mizenius zu Hofheim, Konzept oder Abschrift1797
64Eine ausführliche Visitation des Hospitals Hofheim durch Obervorsteher von Stamford anlässlich der Einsetzung des neuen Vogts Georg Reuß1797
65Anstellung und Besoldung von Schreibern1798
66Gesuch des Obervorstehers von Stamford um eine Expektanz auf die Fruchtmesserstelle für seinen Kutscher Stumpf1798
67Lektor Scriba aus dem Hospital Hofheim bittet über mehrere Jahre um Beförderung auf eine Pfarrstelle, wobei es Klagen über seine unzureichende Dienstauffassung gibt, 1798-18021798
68Klage von Vogt Reuß aus Hofheim über undankbare Hospitaliten1799
69Brief des Obervorstehers an den Landgrafen von Hessen-Kassel, in dem es um einen genesenen Bewohner des Hospitals geht, der bei seinem Eintritt in das Hospital Geld eingezahlt hatte1802
70Antrag auf Bewilligung einer Pension für die Witwe wie Waisen des Amtmanns Fuhrhans in Haina1802
71Korrespondenz über die Kosten einer Schwangerschaft im Hospital Hofheim1803
72Promemoria zur Verteidigung der Besetzung einer Fruchtwenderstelle durch Rentschreiber Exter1818